Parlez Verlag

Entstanden aus den Verlagen Divan und ProTalk

Takla Makan
Das blaue Licht

Petra Nouns

Ella, 14, besucht eine Gesamtschule in Berlin-Kreuzberg. Das Klima ist rau, doch mit den meisten in ihrer Klasse kommt sie gut zurecht. Probleme macht eigentlich nur Orkan, der eine viel zu große Klappe hat und sich für unwiderstehlich hält.
Alles wird anders, als Ella aus heiterem Himmel ein blaues Licht erscheint. Das Licht scheint sie für kurze Momente in eine andere Zeit zu entführen. Sie erlebt Situationen mit einem anderen, erwachseneren, einem hilfsbereiten Orkan, in den sie unsterblich verliebt ist... Von nun an sieht sie Orkan mit anderen Augen. Die beiden kommen sich nahe, was ein paar Jungs aus ihrer Klasse überhaupt nicht passt und dazu führt, dass sie von deutscher und von türkischer Seite immer heftiger angegriffen werden.
Was Ella nicht weiß: Ein Orakel in der chinesischen Wüste Takla Makan hat der Großmeisterin der weißen Magie, Leila, offenbart, dass ihr Neffe Orkan zu ihrem Nachfolger bestimmt ist - er und ein deutsches Mädchen, das seine Braut werden soll. Leila belegt Ella mit dem Zauber der verschobenen Zeiten, um ihr einen Weg in die Zukunft zu weisen. Und um Arda, den Schwarzmagier und Gebieter über die Dreibeinige Einsilbige Katze, daran zu hindern, Ella und Orkan ins Verderben zu stürzen.

Cover Takla Makan: Das blaue Licht

Gebundene Ausgabe
Roman, ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-86327-108-4
September 2015
EUR 14,90

Buch kaufen

eBook
ISBN: 978-3-86327-109-1
EUR 6,99

Ebook kaufen

Das ist fantastischer Realismus!
Peter Härtling

Buchtipp im rbb-Kulturradio "Der Tag" (06.11.15)

Buchtipp im coloRadio Dresden (15.12.15)

Petra Nouns
© Hoffotografen

Petra Nouns, verlebte ihre Kindheit in den Sechzigern in Bonn am Rhein. In den Siebzigern in die Welt gezogen, in Marokko geheiratet und drei Kinder bekommen. In den Achtzigern zwischen Marokko und Deutschland gependelt, an verschiedenen ausländischen Botschaften gearbeitet, dann bei einer deutschen Kultusbehörde. Seit den Neunzigern in Berlin und schreibt Romane und Kurzgeschichten. Der orientalischen Kultur verbunden geblieben und der eigenen treu. In Takla Makan wird dieses Thema auf fantastisch-realistische Weise umgesetzt.
Petra Nouns starb am 30.11.2015 in Berlin.