Parlez Verlag

Entstanden aus den Verlagen Divan und ProTalk

Geraubte Würde
Wenn Quälen Chefsache wird

Katrin Morgen

Mobber gibt es immer. Sowohl in der Schulzeit als auch in der Arbeitswelt finden sich solche Gruppen von Menschen, die es auf den Einzelnen abgesehen haben. Aber haben Sie jemals diese dunkle Seite des Gesellschaftslebens aus der Perspektive einer Betroffenen beleuchtet und detailliert beschrieben gesehen, die nicht unter cyber-Mobbing leidet und nicht unter 20 Jahre alt ist?
Die Autorin schildert aus persönlicher Perspektive in gemischter Form von Tagebuch und Prosa ihre problematische Lage. Als Führungskraft einer Stadtverwaltung wird sie von ihren Vorgesetzten seit mehreren Jahren gemobbt. Erschreckenderweise bleibt dies von Kollegen und dem Personalamt unbeachtet. Veranschaulicht wird die steigernde Intensität des Mobbings zudem durch originale E-Mails und Behördenschreiben. Die ganze Situation spitzt sich schließlich bis zu dem Punkt zu, als ihr Dienstunfähigkeit vorgeworfen und vom Amtsarzt diagnostiziert wird.
Sachlich, analysierend, aber auch sehr gefühlvoll zieht die Protagonistin den Leser mit in den dunklen Bereich der Arbeitswelt, der Außenstehenden stets verborgen bleibt. Sie stellt die verzweifelte Situation einer Beamtin dar, die unter der Last dieser Mobbinghandlungen psychisch und physisch leidet. Dieser Erfahrungsbericht zeigt den wahren Verlauf eines Phänomens unseres Zeitalters und zugleich den Kampf gegen ein fast übermächtiges System.

Details zum Buch

Laubenpieper
Wo das wahre Leben tobt

Martin Demmler

Ein eigener Garten mit Teich, schönen Blumen, einem schattigen Plätzchen und viel Entspannung: „Der perfekte Ausgleich zum Leben in der Großstadt“. So stellten sich Sabine und Robert ihren Gartentraum vor. Doch das Leben in der Kolonie ist nicht so sorglos wie es scheint. Zwar hat Sabine jetzt ihre Parzelle, aber bei der oft schweren Arbeit, den ungewohnten Nachbarn und den gärtnerischen Misserfolgen kehrt bald Ernüchterung ein. Und da ist auch noch die junge Yvonne aus dem Nachbargarten, die für Beziehungsstress sorgt. Robert versucht einen Ausgleich in seinem Garten zu finden. Denn das Kolonieleben bietet auch neue, spannende Erfahrungen: Ausschweifende Feste, ein seltsamer Türke, fulminante Maulwurfsjagden und ein japanischer Zen-Garten inmitten der Laubenkolonie. Aber reicht das? Kann das ein Leben ganz ohne seine Sabine ersetzen?

Details zum Buch

An der Wand kann man nicht nähen

Susanne Hesse

Und auf einmal kann ihr die Mutter keine Auskunft mehr geben. Damals ist die Mutter von Susanne Hesse 82 Jahre; was auf die beiden zukommt, ist kein Einzelfall.
Allein in Deutschland beträgt die Zahl der Demenzkranken etwa 1,5 Millionen und doch gibt es keinen Fall, der dem anderen gleicht. Wer ihre Mutter gewesen ist, dass es auch in der Krankheit heitere Zeiten gab und solche, in denen sich die Tochter auf der Toilette einschloss und hoffte, ihre Tränen blieben unbemerkt, beschreibt Susanne Hesse mit großer Zärtlichkeit und spendet neben praktischen Hilfestellungen und viel Faktenwissen auch Mut.

Details zum Buch

Nicht ohne meine Hüfte
Wieder fit danke Hüft-OP - ein Erfahrungsbericht

Annette Frieboes-Esalnik

Jährlich werden in Deutschland rund 200.000 Hüftoperationen durchgeführt. Annette Frieboes-Esalnik hat sich 2013 zu diesem für jeden Betroffenen weitreichenden Schritt durchgerungen.
Sie hat ihre Gedanken und Erlebnisse vor und nach der OP aufgeschrieben, um all jenen Mut zu machen, denen diese Erfahrung noch bevor steht. Mit angemessenem Ernst, aber trotzdem voller Humor, erzählt sie von den Schwierigkeiten, Diagnose und Therapie zu akzeptieren, den Ängsten und Zweifeln in der Klinik, den Mühen der Ebene in der Reha und der letztendlichen Erleichterung, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Ein Mutmach-Buch für alle Hüftleidenden!

Details zum Buch